Landhochzeit in der Provence

Im Spätsommer haben Nadine & Uli im idyllischen Dörfchen Viens in der Provence geheiratet. Es war für mich eine Premiere, da ich noch nie zuvor in Südfrankreich gewesen bin. Jetzt wo ich die Provence kenne, kann ich nur sagen: I love it! Nadine & Uli haben sich ein wunderschönes, süßes Anwesen ausgesucht für ihre Hochzeit, bzw hatten die beiden auch ein wenig Unterstützung von der Pariser Wedding Planerin Marina Perrin von Dreams in Paris. Ich hatte mir die Provence vorab idyllisch vorgestellt, aber was ich letztendlich vorfand, hat meine Erwartungen nochmal um Einiges übertroffen. Riesige Kräuterbüsche wie Rosmarin, Thymian, Salbei soweit das Auge reicht, reife Feigenbäume direkt an der Hochzeitslocation und überhaupt erstklassiges Essen im Allgemeinen! Oh Gott, daran merkt man, dass man alt wird! Man kommt von einer Reise zurück und erzählt nur vom guten Essen! 😉

 

Zurück zur Hochzeit: Nadine und Uli haben ihre Hochzeit total relaxed geplant und frei von allen Zwängen. Als ich ca. 3 Stunden vor der geplanten Trauung endlich aus Marseille in Viens ankam, hatte ich schon Angst ich wäre etwas zu spät dran. Nur um festzustellen, dass Uli mitsamt Trauzeugen noch entspannt im Pool geplanscht hat. Also hatte ich noch etwas Zeit mit dem besten Hochzeits-DJ der Welt, teh mighty Patrick Strassenmeyer, zu plaudern. Wir arbeiten seit Jahren eng zusammen auf Hochzeiten und Patrick hatte mich für diese Hochzeit sehr empfohlen.

 

Es war interessant zu beobachten wie die anfängliche Entspannung höchster Nervosität gewichen ist je näher wir zur Trauung kamen. Ich denke es ist nicht übertrieben, dass dann bei der Trauung die Nerven blank lagen und viele viele Tränen geflossen sind bei sämtlichen Beteiligten. Es war aber auch eine super-emotionale Trauung mit einem leidenschaftlichen Trauredner mit süßem französischen Akzent! 🙂 Nach der Trauung mussten sämtliche Protagonisten sich erstmal wieder einigermaßen beruhigen. Französischer Champagner gepaart mit sehr viel Flaschenbier hat dabei wahre Wunder bewirkt. Innerhalb kürzester Zeit hatte die Hochzeitsfeier wieder ihren ursprünglichen relaxten Charakter angenommen! 🙂

 

Gegen Abend hin gab es ein ordentlich rustikal-leckeres BBQ unter freiem Himmel mit einer göttlichen Lavendel Creme Brulee als Desert und einer sensationellen Aussicht. Nämlich auf eine heranrückende Gewitterfront, die wahrscheinlich nur der Hochzeitsfotograf absolut faszinierend fand. Im Zuge dessen konnte ich einige der unglaublichsten Himmelsbilder mit dem schönsten Licht machen, das man sich als Fotograf nur vorstellen kann. Sowas bekommt man wahrlich nicht alle Tage geboten, erst Recht nicht in unseren Breitengraden. Ein Happy End gabs dann auch noch, denn die Gewitterfront ist spurlos an der Hochzeit vorbeigezogen und der Vollmond zeigte sich im Anschluss sogar von seiner schönsten Seite. Nicht nur deswegen mutierte das Hochzeitsfest dann zu einer wilden Tanzparty, bei der es an nichts gefehlt hat. Insgesamt eine absolut geniale Hochzeit, an die ich mich noch sehr sehr lange mit Freude erinnern werde! Nadine & Uli, danke euch nochmal ganz herzlich, dass ihr mich von soweit hergeholt habt. Ich hoffe ich konnte mich mit ein paar schönen Bildern revanchieren!

 

PS: Meine liebste Szene neben den Himmelsbildern ist übrigens die, wo die Männer biertrinkend ihre Babyphones checken, während die Mädels ein paar Meter weiter abrocken. Wie sich die Zeiten ändern! 😉

 

PPS: Achja, zwei Tage nach der Hochzeit haben wir noch ein After-Wedding Shooting gemacht in der Nähe von Marseille. Bei der Fahrt dorthin fuhren wir durch die von Waldbränden zerstörten Hügellandschaften. Eine nicht zu unterschätzende Fotokulisse! 🙂 Viel Spass mit den Bildern!